Autonome Provinz Trient

Logo stampa
Deutsch
Link sito inglese
 
 

Mauro Gilmozzi

Landesrat für Infrastrukturen und Umwelt

 


Zuständigkeiten:

  • Allgemeine Angelegenheiten
  • Öffentliche Bauten im Zuständigkeitsbereich der Provinz
  • Straßenwesen und entsprechende Domäne
  • Vom Staat übertragene Funktionen im Bereich Straßenwesen
  • Hygienisch-sanitäre Bauten und Abfallwirtschaft
  • Enteignungen aus Gründen der Gemeinnützigkeit in allen Bereichen von Landeszuständigkeit
  • Öffentliches Wassergut und Wasserpolizei für Gewässer aller Kategorien
  • Wasserbauten aller Kategorien
  • Prävention und Soforthilfe in Katastrophenfällen, im Zusammenhang mit der Wildbach- und Lawinenverbauung
  • Nutzung der öffentlichen Gewässer
  • Binnenhäfen
  • Umweltschutz
  • Pflanzen- und Tierschutzparks
  • Naturparkmanagement, einschließlich des Nationalparks Stilfser Joch
  • Transportwesen auf Landesebene, ausgenommen Seilbahnen und Aufstiegsanlagen, einschließlich Mobilitätsplan
  • Vom Staat übertragene Funktionen im Verkehrswesen
  • Vermögen und Domäne
  • Zuständigkeiten auf dem Sachgebiet Energie, auch bezogen auf die Art. 12 und 13 des Sonderstatuts und auf das DPR vom26. März 1977, Nr. 235, geändert und ergänzt durch das gesetzesvertretende Dekret vom 11. November 1999, Nr. 463 (einschließlich aller Aktivitäten im Zusammenhang mit Erzeugung, Transport, Verteilung, Import, Export, Umwandlung, Kauf und Verkauf von Strom aus jeglicher Quelle, d.h. auch von Strom, der unter Verwendung öffentlicher Gewässer  mit großen und kleinen Wasserableitungen erzeugt wird)
  • Koordination von Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Warenumschlagzentrum Interporto und der Brennerautobahn
  • Koordination des Projekts „Dolomiten UNESCO-Welterbe“
  • Beziehungen zum Landtag
  • Infrastrukturen und Netzwerke

Anschrift:

 

Biographie:

Geboren 1958 in Cavalese, verheiratet, zwei Kinder. Hochschulabschluss in Wirtschaftspolitik an der Universität Trient. Wirtschaftsprüfer. Mitglied des Gemeinderates von Cavalese seit 1984 und Bürgermeister von 1990 bis 2003. Bekleidete das Amt des Präsidenten der Talgemeinschaft Fleimstal von 1995 bis 2000 und des Präsidenten des Beirates des Gesundheitsbezirkes seit seiner Gründung bis 2003. Präsident des Gemeindenverbandes des Trentino und der Einheitsvertretung der Trentiner Gemeinden.
2003 zum Regionalratsabgeordneten und zum Landesrat der Provinz Trient mit Zuständigkeiten im Bereich Raumordnung und Umwelt gewählt.
Erhielt 2005 auch die Zuständigkeit für Parks und Naturschutzgebiete und 2007 die Zuständigkeit für Mobilität, öffentliches Bauwesen, Wildbachverbauung und Vermögen.
2008 zum Landesrat der Provinz Trient für Raumordnung und örtliche Körperschaften gewählt. Seit März 2010 Zuständigkeiten auch im Bereich Organisation und Personal.
Am 11. November 2013 zum Landesrat der Provinz Trient für öffentliche Arbeiten, Umwelt, Transportwesen und Energie ernannt