Autonome Provinz Trient

Logo stampa
Deutsch 2
Link sito inglese
 
 

Alessandro Olivi

Stellvertretender Landeshauptmann und Landesrat für wirtschaftliche Entwicklung und Arbeit


Zuständigkeiten:

  • Steigerung der Industrieproduktion, einschließlich Ausbau der Industriegebiete
  • Bergbau, Steinbrüche und Torfstiche
  • Handwerk
  • Handel (ausgenommen Maßnahmen für die Förderung und den Vertrieb Trentiner Produkte zugunsten einzelner und zusammengeschlossener Unternehmen)
  • Arbeitspolitik
  • Lehrlingswesen, Arbeitsbücher, Kategorien und Berufsbezeichnungen der Arbeitnehmenden
  • Einrichtung und Organisation von Gemeinde- und Landeskommissionen zur Betreuung und Beratung der Arbeitskräfte bei der Arbeitsvermittlung
  • Einrichtung und Organisation von Kommissionen auf Gemeinde- und Landesebene zur Kontrolle über die Arbeitsvermittlung
  • Zuständigkeit im Bereich Arbeitsvermittlung und -zuweisung gemäß Art. 10 Abs. 1 des Sonderstatuts sowie vom Staat übertragene Funktionen
  • Maßnahmen auf Landesebene zur Umweltsanierung und -förderung
  • Berufliche Aus- und Weiterbildung, mit Ausnahme der Zuständigkeiten, die dem  Präsidenten vorbehalten sind
  • Übertragene Funktionen im Bereich Handels-, Industrie-, Landwirtschafts- und Handwerkskammer
  • Koordination gemeinschaftspolitischer Durchführungsmaßnahmen und -projekte
  • Sozialbeihilfen und einkommensunterstützende Maßnahmen

Anschrift:

 

Biographie:

Geboren am 25. Mai 1966 in Ala, ansässig in Folgaria, wohnhaft in Rovereto. Reifeprüfung am wissenschaftlichen Lyzeum „A. Rosmini“ in Rovereto. Universitätsstudium in Bologna, wo er in Rechtswissenschaften mit einer Diplomarbeit über „Die kulturellen Rechte im Autonomiestatut von Trentino-Südtirol“ promovierte. Rechtsanwaltspraktikum, dann Anwaltsprüfung im Jahr 1996, derzeit als Rechtsanwalt in seiner Kanzlei in Rovereto tätig. Im Jahr 2007 Master zweiter Stufe in „Sportrecht“. Seit jeher im Vereinsleben engagiert, wurde er 1990 zum ersten Mal in den Gemeinderat von Folgaria gewählt, wo er das Amt des Gemeindereferenten und Vizebürgermeisters bekleidete. Als Listenführer von Bürgerlisten wurde er 1995 zum Bürgermeister der Gemeinde Folgaria gewählt und im Jahr 2000 und2005 in diesem Amt bestätigt. Assessor für Kultur und Bildung der Bezirksgemeinschaft Rovereto und Vallagarina von 1995 bis 2005. Im Jahr 2000 wurde er zum stellvertretenden Vizepräsidenten des Gemeindenverbandes des Trentino und 2005 auch des Rates der örtlichen Autonomien ernannt, wo er sich mit Raumordnung, Fremdenverkehr und Handel befasste. Als öffentlicher Verwalter und auch sonst galt sein Einsatz immer der Aufwertung unserer Berge, deren kulturelle und anthropologische Aspekte er vertiefte. In der XIV. Legislaturperiode zum Landesrat für Industrie, Handwerk, Handel und Zusammenarbeit ernannt. Derzeit stellvertretender Landeshauptmann von Trient und Landesrat für landwirtschaftliche Entwicklung und Arbeit in der Provinz Trient.