Autonome Provinz Trient

Logo stampa
Deutsch
Link sito inglese
 
 

A22: Namen der Vertreter der Region im neuen Verwaltungsrat geändert

Die Regionalregierung hat heute die Namen ihrer Vertreter im Verwaltungsrat der Brennerautobahn AG, der am 28. April verfällt, geändert und endgültig genehmigt. Als Mehrheitsaktionärin hat die Region Trentino-Südtirol die Aufgabe übernommen, eine einzige Liste zu erstellen, die sowohl den Willen der Gesellschafter darstellt, als auch die verschiedenen Erfordernisse des Territoriums widerspiegelt.

Angesichts der Tatsache, dass diese Liste neben den gesetzlichen Voraussetzungen auch die Auflagen betreffend die Vertretung beider Geschlechter erfüllen muss, hat die Regionalregierung heute die in der Sitzung vom 6. April 2016 vorgelegte Namensliste geändert.

Anstelle von Ing. Antonio Armani wurde daher Ra Dr.in Angela Esposito namhaft gemacht, die zusammen mit Andrea Girardi, Walter Pardatscher und Maria Anna Gasser Fink die Region im neuen Verwaltungsrat vertreten wird.
Präsident Ugo Rossi unterstrich, dass man darauf abziele, eine Liste vorzulegen, die eine stabile Governance der Gesellschaft gewährleistet und den bevorstehenden kritischen Übergang der Brennerautobahn AG in eine rein öffentliche „In-House-Gesellschaft“ reibungslos umsetzen kann, was gemäß dem Einvernehmen mit dem Minister für Infrastrukturen und Transportwesen die Erneuerung der Konzession sicherstellte.
Die Regionalregierung hat außerdem als Mitglieder des Aufsichtsrats Cristina Odorizzi und Veronika Skocir sowie als Ersatzmitglieder Martha Florian von Call und Nicola Zanoner bestellt.